Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!

Industriegewebe:
industriegewebe@gkd.de

Prozessbänder:
prozessbaender@gkd.de

Architekturgewebe:
architekturgewebe@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Architekturgewebe

Designgewebe: goldene Deckengestaltung für die IHK München

IHK-Stammhaus, München

Goldfarbene Gewebepaneele sorgen im historischen Stammhaus der Industrie- und Handelskammer München für eine hochwertige Deckengestaltung. Als Designgewebe kam Licorne 24a von GKD zum Einsatz. Das dreidimensional anmutende, schimmernde Aluminium-Spiralgewebe kontrastiert mit dem kühlen Interieur des großen Börsensaals des Stammhauses. Es verleiht dem geschichtsträchtigen Raum eine besondere Atmosphäre, bei der Historie und Modernität visuell miteinander kommunizieren.

Die Deckengestaltung mit Designgewebe von GKD ist Bestandteil der umfassenden Sanierung des IHK-Stammhauses (Baujahr: 1901). Der zentrale Sitz der Münchner Industrie- und Handelskammer besteht aus zwei denkmalgeschützten Gebäudekomplexen. Entsprechend hoch waren die Denkmalschutzauflagen – und umfangreich die Abstimmungen mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und der unteren Denkmalschutzbehörde München.

Glänzende Gestaltungsvielfalt in vielfältigem Licht

Das gestalterische Konzept der Architekten von m2plan bestand darin, Altes und Neues in ein sorgsam austariertes Spannungsverhältnis zu stellen. Hierbei kam auch die Gestaltungsvielfalt des Designgewebes von GKD zum Tragen. An prominenter Stelle, dem großen Börsensaal, ziehen 62 goldfarbene Gewebepaneele die Blicke auf sich. Durch die gezielte Beleuchtung des edel glänzenden Aluminiumgewebes mittels deckenseitiger Strahler wird die dreidimensionale Wirkung der Gewebestruktur hervorgehoben. Das Tageslicht, welches durch große halbrunde Fenster den Raum beleuchtet, unterstützt zusätzlich den warmen Goldton des Designgewebes.

Für die kontrastreiche Deckengestaltung wurden die Gewebepaneele (in zehn verschiedenen Abmessungen – 700 bis 1.600 mm breit und 1.000 bis 2.300 mm lang) vertikal von der Decke abgehängt. Die Befestigung der Gewebebahnen erfolgte über eingeschobene Flachs, an denen deckenseitig angebrachte Abhänger fixiert wurden.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?