Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!

Industriegewebe:
industriegewebe@gkd.de

Prozessbänder:
prozessbaender@gkd.de

Architekturgewebe:
architekturgewebe@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Presse

15. Mai 2020

Patentierter Mikrofiltertiegel macht zeit- und kosteneffiziente Mikroplastikanalytik möglich

Filtrieren und detektieren mit einem Element

Weltweit untersuchen Wissenschaftler die Auswirkungen von Mikroplastikeinträgen in die Umwelt. Ein wesentlicher Aspekt ist hierbei die Bewertung potenzieller Risiken für Mensch und Umwelt. Mangels einheitlicher und schneller, praxistauglicher Methoden bei Probenahme und Analyse sind die derzeit vorliegenden Ergebnisse jedoch kaum vergleichbar. Nur die wenigsten Studien bewertet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrem aktuellen Bericht Microplastics in drinking water zudem als wirklich verlässlich. Mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), dem Umweltbundesamt (UBA) und der international führenden technischen Weberei GKD – Gebr. Kufferath AG (GKD) ist jetzt einem gewichtigen Trio aus Forschung, regulatorischer Behörde und Industrie ein entscheidender Schritt zu einem ebenso schnellen wie sicheren Standardverfahren für die Mikroplastikanalytik gelungen. Ihre gemeinsame Entwicklung – ein patentierter Mikrofiltertiegel (Mikroliterfiltertiegel) mit Optimiertem Tressengewebe (OT) von GKD zur Massengehaltsbestimmung von Mikroplastik in Umweltmedien – ermöglicht zügige und zuverlässige Routineanalysen auch bei komplexen Proben.

Weitere Informationen

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?